Senats-Ordensappell am 11.11.2016

2016 - Senats-Ordensappell am 11.11.2016

Der Senats-Ordensappell der NEUEN KG findet jedes Jahr am letzten Freitag im November statt.
In diesem Jahr war es einmal anders. Da der 11.11. auf einen Freitag fiel, nutzte der Senat die Gelegenheit den Auftakt in die neue Session „pünktlich“ zu feiern.

Dieter Kirchartz begrüßte die Gäste und erklärte, dass es im Laufe des Abends eine BEKANNTGABE, eine WIEDERBELEBUNG und mehrere ERNENNUNGEN zu feiern gäbe.

Sofort begann Dieter Kirchartz mit der BEKANNTGABE des „Ritters der Freude“ 2017.
Der Senat freut sich, Martin Schopps am 08.01.2017 zum Ritter zu schlagen.
Martin Schoops ist einer der besten Redner im Karneval, Humorist und Moderator. Seit 2001 ist er ein sehr erfolgreicher Redner, der in seinen selbst gemachten Reden am liebsten über das Thema Beziehungen philosophiert. Mit viel Charme, gutem Humor und seiner Gitarre zieht er das Publikum in seinen Bann.
Peter Horn, aktueller Ritter der Freude, wird seinen Nachfolger am 8. Januar 2017 zum Ritter schlagen. Der Ritterschlag erfolgt als Höhepunkt einer Veranstaltung, die im großen Saal des Hotel Ascari in Pulheim stattfinden wird.

Der nächste Programmpunkt des Senats-Ordensappell folgte auf das gemeinsame Abendessen.

Der Senats-Vorstand präsentierte vier neue Senatoren.

Unter der Überschrift WIEDERBELEBUNG freute sich Dieter Kirchartz,

Peter Pischalka

wieder in den Senat aufzunehmen. Dieser war lange Jahre Mitglied der NEUEN KG, Senator und im Dreigestirn 2004 als Jungfrau. Peter Pischalka lebte danach einige Jahre nicht in Pulheim. Nach seinem Umzug zurück nach Köln, trat er sofort wieder in die NEUE KG ein.

Drei weitere Neu-Senatoren wurden unter dem Beifall der anwesenden Gäste ernannt:

Michael Eisele, Ernst Krüger, Gustav Rautenbach

Anschließend erhielten alle Senatoren den neuen Sessionsorden.

Obwohl die Proklamation des Pulheimer Dreigestirns erst in der folgenden Woche erfolgen wird, stattete das designierte Dreigestirn der KG Ahl Häre dem Senat der NEUEN KG einen Besuch ab. Sie nutzten die Gelegenheit, ihr neues Sessionslied schon einmal dem interessierten Publikum vorzustellen.

Zum Abschluss des offiziellen Programms trat Peter Kolb als „Ne komische Hellije“ auf. Er ist einer der letzten Typenredner im Kölschen Fasteleer. Mit zahlreichen Gags und Verzällcher brachte der das Publikum zu später Stunde in Karnevalsstimmung.

Das gemütliche Beisammensein des Senats dauerte noch lange an und die letzten (drei) verließen erst nach Mitternacht das Restaurant „Zum Alten Rathaus“ unseres Senators Ivica Lozic.

Die Senatoren der NEUEN KG freuen sich auf die neue Session 2016 / 2017 mit den Highlights, dem Ritterschlag am 08.01.2017 und der Kostümsitzung am 20.01.2017.

DIETER BELL