2017 Ritterschlag – Martin Schopps

2017 - Ritterschlag Martin Schopps

Es war wieder eine denkwürdige Veranstaltung in einer langen Reihe von denkwürdigen Veranstaltungen zur Ehrung von Personen, die sich um den Karneval und das Brauchtum verdient gemacht haben.

Senatspräsident Dieter Kirchartz begrüßte am Sonntag, dem 8. Januar 2017 die Gäste im großen Saal des Hotels Ascari in Pulheim.

Gleich zu Beginn wurde das amtierende Pulheimer Dreigestirn mit Gefolge begrüßt. Sie präsentierten ihr Sessionslied und gaben mehrere Tanz- und Gesangszugaben. Die Vertreter der KG Ahl Häre gaben der NEUEN KG die Ehre und blieben bis zum Ende der Veranstaltung.

Vor vier Jahren wurde Fritz Schopps (Et Rumpelstilzchen) zum Ritter der Freude geschlagen. Damals trat sein Sohn Martin Schopps als Überraschungsgast auf. Dieses Mal war es umgekehrt.
Fritz Schopps hielt eine mitreißende Rede, die vom begeisterten Publikum mit anhaltendem Applaus belohnt wurde. Zur ersten Mal in der Geschichte des Ritterschlags forderte Dieter Kirchartz das Publikum auf, eine RAKETE zu starten. Das Publikum forderte mehrere Zugaben, ein Wunsch dem Fritz Schopps gerne nachkam.

Anschließend nahm Dieter Kirchartz eine besondere Ehrung vor. Seit mehreren Jahren pflegt die NEUE KG eine enge, freunschaftliche Verbindung zum Karnevalsverein „Schlenderhaner Lumpe“. Deren Ehrenpräsiden DIETER KUHN leitet seit einigen Jahren sehr erfolgreich die Kostümsitzung der NEUEN KG als Sitzungspräsident.
Als Dank für diese hervorragende Leistung zum Wohle der NEUEN KG wurde Dieter Kuhn zum Ehrensenator ernannt.

Es folge „Karneval mal anders“. Der Bedburger Operntenor Norbert Conrads präsentierte „Kölsche Leeder op klassisch“. Der Tenor sang urige Klassiker wie „Heimweh noh Kölle“, „Ich bin ene kölsche Jung“, „Am Dom zo Kölle“ und „Heimat es“ (Paveier). Norbert Conrads ist mit diesem Programm in Köln einmalig. Das Publikum war begeistert und forderte lautstark eine Zugabe. Zur Überraschung und Freude der Zuhörer informierte Norbert Conrads, dass er seit einigen Wochen die Klassische Version der FC-Hymne „Mir stonn zo dir“ in sein Repertoir aufnehmen durfte. Es stellte sich schnell heraus, dass nicht nur Herbert Jaeger, der Literat der NEUEN KG, eingefleischter FC Fan ist. Fast alle Besucher sangen voller Inbrunst unsere Hymne mit.

Der noch amtierende Ritter, Peter Horn, übernahm die ehrenvolle Aufgabe die Laudatio für den neunen Ritter zu halten. Schon sein erster Kommentar sorgte für große Lacher: „Du darfst über alles reden, nur nicht über 10 Minuten“. Martin Schopps ist Redner im Karneval, Humorist und Moderator. Nach Abitur und Zivildienst studierte er Germanistik und Sportwissenschaften in Köln. Der hauptberufliche Lehrer ist mittlerweile einer der gefragtesten Redner im rheinischen Karneval und in allen großen TV-Sitzungen, bei allen großen Gesellschaften, in allen großen Sälen bis hin zur Lachenden Kölnarena zu Hause. Auf unnachahmliche Art brachte Peter Horn dem Publikum den Lebensweg von Martin Schopps nahe. Zur Vorbereitung hatte er sich einige private Informationen besorgt, die er verpackt in zahlreiche Pointen dem begeisterten Publikum vortrug.

Danach folgte der eigentliche Ritterschlag, zu dem ein entsprechendes Schwert vom Senatspräsident Dieter Kirchartz an Peter Horn übergeben wurde. Der Ritterschlag verlief ohne Blutvergießen.

Der frisch gebackene Ritter der Freude, Martin Schopps hielt eine mitreißende Antrittsrede.
Wie erwartet ging er auf einige Anekdoten, die von Peter Horn präsentiert worden waren, näher ein. Danach ging Martin Schopps auf seine Lieblingsthemen ein. Wenn Martin Schopps das Klassenbuch öffnet und den „Tafeldienst“ einteilt, bleibt kein Auge trocken. Ob Merksatz, Dreisatz oder Satzbau, als Lehrer für Deutsch und Sport und Vater zweier schulpflichtiger Kinder, weiß Lehrer Schopps wovon er spricht.
Nach flotten Sprüchen und zahlreichen Pointen griff er zur Gitarre und schloss seinen Vortrag mit einem Kölschen Krätzchen ab.

Zum Abschluss des Ritterschlags 2017 trat der „Veedelszoch“ der KG Ahl Häre mit großer Besetzung auf. Traditionell tritt der Veedelszoch beim Ritterschlag der NEUEN KG auf und wird immer herzlich empfangen. Zahlreiche Auftritte unterschiedlich verkleideter Jecken sorgten für anhaltenden Applaus.

Weit nach Mitternacht ging die Veranstaltung zu Ende. Der Ritterschlag der NEUEN KG ist weit über die Grenzen von Pulheim hinaus bekannt und hat mittlerweile einen positiven Stellenwert auch im Kölner Karneval erlangt.

Die Vorbereitungen für den nächsten Ritterschlag haben bereits begonnen. Wir freuen uns auf den nächsten Ritter und auf die Laudatio, die dann von Martin Schopps gehalten werden wird.

DIETER BELL