Seniorenfest am 03.09.2017

Seniorenfest am 03.09.2017

Am Sonntag dem 03.09.2017 fand das Seniorenfest der NEUEN KG wieder im großen Saal des Pfarrzentrums an der Hackenbroicher Str. statt.
180 geladene Senioren folgten gerne der Einladung der NEUEN PULHEIMER KG und verlebten wieder einen abwechslungsreichen Nachmittag.

Um 14:00 Uhr eröffnete Vereinspräsident Jürgen Klein die Veranstaltung. Er begrüßte alle Gäste auf das herzlichste und erwähnte mit Freude, dass eine große Anzahl von Ehrengästen der Einladung der NEUEN KG gerne gefolgt waren.

Die Ehrensenatoren Lotte Peltzer, Claus-Dieter Eisele und Günter Neubert beteiligen sich gerne aktiv an den Veranstaltungen der NEUEN KG und wurden herzlich begrüßt.

Der erste Bürger der Stadt, Bürgermeister und Ehrensenator Frank Keppeler war trotz eines übervollen Terminkalenders auch in diesem Jahr wieder begeisterter Gast und blieb fast bis zum Ende der Veranstaltung. Viele Gäste nutzten die Gelegenheit, mit Herrn Keppeler ein ungezwungenes Gespräch zu führen. Es wurde allgemein positiv bewertet, dass der Bürgermeister sehr offen und unkompliziert die Nähe zu den Bürgern seiner Stadt sucht und für Fragen und Anregungen immer offen ist.
Des Weiteren waren zahlreiche Vertreter aller Parteien und anderer Pulheimer Vereine als Ehrengäste vertreten.

Nach der Begrüßung durch den Vereinspräsidenten wurden die Gäste von den Frauen der NEUEN KG mit Kaffee und selbst gebackenem Kuchen verwöhnt.

Der anschließende Auftritt des Markus Homburg-Duos ist seit Jahren ein musikalisches Highlight. Markus Homburg bringt Kölsche Lieder auf seine eigene Art, die das Publikum begeistert und zum Mitsingen einlädt.

Im Anschluss erfolgte der Auftritt von Jens Büttemeyer, der „Rotznas“, der ebenfalls Lieder nach kölscher Mundart zum Besten gab.

Um 17:00 Uhr wurde im Hof des Pfarrzentrums der Grill angezündet.
Den Gästen wurden schmackhafte Würstchen mit Kartoffelsalat und Nudelsalat angeboten.
Viele ließen sich dazu ein leckeres Kölsch schmecken.

Das Wetter blieb trocken und deshalb bestand die Möglichkeit, den Tag bei lockeren Gesprächen im Innenhof des Pfarrzentrums ausklingen zu lassen. Das ein oder andere Kölsch wurde getrunken und bei guter Laune endete die Veranstaltung am frühen Abend.

Die geladenen Gäste bedankten sich zahlreich für den gelungenen Nachmittag und alle freuen sich auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.

DIETER BELL