Wie in jedem Jahr trafen sich die Mitglieder und Freunde der NEUEN KG am Donnerstag nach Karneval zum Fischessen. Über 70 Personen hatten sich zum gemeinsamen Essen in der Hofburg des diesjährigen Pulheimer Dreigestirns, im Haus Keller angemeldet.

 

 

Vereinspräsident Jürgen Klein begrüßte alle Gäste. Ein besonderer Gruß galt dem ersten Bürger der Stadt Pulheim, Bürgermeister Frank Keppeler, den Ehrensenatoren Dieter Kuhn, Peter Neukirchen, Jochen Breiter, Claus-Dieter Eisele und Günter Neubert, sowie Ritter der Freude Karl-August Morisse. Von der KG Ahl Häre waren Senatspräsident Hermann-Josef Esser mit seiner Gattin gern gesehene Gäste. Durch seine Unterstützung hatte unser Dreigestirn einige Lieder eingesungen, die beim närrischen Publikum bestens angekommen sind.

Nach der Begrüßung gab Jürgen Klein den Gästen einen Überblick über die abgelaufene Session, die Ende November 2017 unerwartet hektisch und arbeitsreich wurde, nachdem sich beim Senats-Ordensappell drei Senatoren entschlossen hatten, doch noch ein Dreigestirn für Pulheim aufzustellen.

Folgerichtig nahmen die Aktivitäten des Dreigestirns und dessen Crew einen großen Anteil im Jahresrückblick des Vereinspräsidenten ein.

Anschließend ergriff Senatspräsident Dieter Kirchartz das Wort und bedankte sich bei seinen Senatoren, Prinz Christoph I. (Christoph Ostendorf), Bauer Heinz (Heinz Fischer) und Jungfrau Bernadette (Bernd Nehring), für die herausragende Leistung als „Turbo-Dreigestirn“.

Als besondere Überraschung verlieh Dieter Kirchartz den Sonderorden der Gesellschaft, den „Pullem Merit“ an Klaus Kiefer, der als Prinzenführer das Dreigestirn erfolgreich durch die Session geführt hat.

 

 

Dieter Kirchartz dankte auch allen Adjutanten, die das Dreigestirn durch die Session begleitet haben. Dabei waren: Dieter Bell, Erwin Görtz, Rainer Jansen, Gustav Rautenbach, Andreas Rump, Jörg Scharfe und Christian Schwarz.

Beim Dreigestirn war die Trauer spürbar, dass jetzt „alles vorbei“ ist. Dennoch überwog der Stolz, dass alles so gut funktioniert hat. Das Team hat bei allen Auftritten in Pulheim und Umgebung ausschließlich positives Feedback bekommen.

„Nach der Session ist vor der Session“

Nach 14 Jahren ohne Dreigestirn sprang die NEUE KG ins kalte Wasser und hat eine überragende Leistung abgeliefert, innerhalb weniger Wochen für das Dreigestirn eine funktionierende Organisation aufzubieten, das mit perfektem Auftreten die Karnevalsjecken begeistert hat.

 Das gibt Mut und Antrieb, bald wieder ein Dreigestirn aufzustellen.

 

Das Fischessen war eine tolle Veranstaltung, da die Familie Lozic wieder hervorragende Fisch- und Fleischgerichte vorbereitet hatte.

 

 

Bei guten Gesprächen und reichlich Getränken wurde bis in den späten Abend eine erfolgreiche Session gefeiert.

 

DIETER BELL